logo1 neu

Berliner Stützpunkt-Fechter glänzen bei Deutschen Meisterschaften!

Klasse Saisonabschluss für Berliner Nachwuchsfechterinnen und Fechter bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend, A-Jugend und Junioren!

Leander Helm (Berliner FC) heißt der frisch gebackene Deutsche B-Jugend-Meister im Herrenflorett. Der 13-jährige Elitesportschüler am Bundesstützpunkt Nachwuchs im Sportforum Hohenschönhausen krönte damit in Halle eine gute Saison bei seiner ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft überhaupt. Im Finalgefecht gegen Patrick Wolf vom SC Radebeul lag Leander schon fast abgeschlagen mit 4:8 zurück, bevor er eine fulminante Aufholjagd startete und am Ende mit 10:8 siegte.


Gemeinsam mit den Berliner Teamkameraden Leonard Semper, Moritz Pust (beide SC Berlin) und Lennart Kliem (FCB Südwest) erkämpfte er sich dann auch noch Bronze bei den Mannschaftsmeisterschaften. Weiterhin gewannen in den Einzelwettkämpfen Leonard Semper und Lena Stutzke (beide SC Berlin) jeweils die Bronzemedaille.

Unser Medienpartner hauptstadtsport.tv war auch dabei - hier der Bericht aus Halle, Tuttlingen, Saarbrücken und Berlin - ein spannender Beitrag wurde zusammengestellt:

Kim Kirschen, ebenfalls am Bundesstützpunkt Nachwuchs trainierend, gelang in ihrem letzten Juniorenjahr im Damenflorett ein grandioser Doppelschlag. Die Deutschen Juniorenmeisterschaften in Saarbrücken beendete sie mit Gold im Einzel und Gold mit der Mannschaft des SC Berlin, bestehend aus Kim, Jessica Kinzel, Josefin Kinzel und Rahel Bartholmé. Die dreifache Berliner Jugendsportlerin des Jahres (2012-2014) sagte anschließend: “Ich bin sehr glücklich. Vor allem der Sieg im Mannschaftsfinale gegen Tauberbischofsheim ist ein Superergebnis und ein Ausrufezeichen in Richtung Fechtdeutschland.“

Markus Prauß (SC Berlin) ergänzt die Berliner Glanzleistungen des Bundesstützunkt Nachwuchs Florett. Bereits Bronzegewinner der Deutschen B-Jugend-Meisterschaften 2014 und 2015, erkämpfte er sich nun in Tuttlingen die Bronzemedaille in der A-Jugend. Mit der Mannschaft erreichte er am Ende Rang vier. Aufgrund seiner guten Form startete Markus eine Woche später sogar eine Altersklasse höher bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Saarbrücken und belegte dort einen zukunftsweisenden neunten Platz.

Unterm Strich gab es somit ein Klasse Saisonfinale für den Berliner Florettnachwuchs. Einmal mehr zeigen sich die funktionierenden Nachwuchsförderstrukturen des Berliner Fechterbundes in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fechterbund und der Elitesportschule.


 

 

BFB Newsarchiv

 

Fechten - Weißer Bär

 

BERLIN OPEN

Berliner Fechtmeisterschaften der Aktiven, international offen

Partner

Logo Hauptstadtsport.TV

Logo Praxis Training live
Logo Sportomat

BFB direkt

auf twitter   auf Facebook     

 

Zum Seitenanfang